Bitte diese Information nicht laut weitergeben. Die deutschen Medien machen es vor …

Der deutsche Michel wird wieder am Nasenring herumgeführt. Denn täglich grüßt die angebliche Klimakatastrophe, die einzig Deutschland in der Welt aufhalten kann. Dafür trommeln die Medien tagein, tagaus. Die Medien möchten nämlich den Grünen Robert Habeck – der „mit Deutschland nichts anzufangen wusste und es bis heute nicht weiß“ – zum Kanzler machen. Nicht mehr, nicht weniger [1]

Um das zu erreichen, unterschlagen die Medien dem Bürger klammheimlich wichtige Meldungen, wie die, dass weiter jeden Tag über die Balkan-Route um die 500 Migranten nach Deutschland illegal einwandern. Doch solche Nachrichten könnten die Deutschen verunsichern und wieder den Blick auf das Wesentliche richten. Denn 500 Migranten mal 365 Tage bedeuten über 180.000 weitere Illegale, die versorgt, finanziert und untergebracht werden wollen. Fast so viele wie Saarbrücken Einwohner hat! „Der Großteil kommt aus Syrien, Afghanistan, Somalia sowie weiteren afrikanischen Ländern.“  Hinzu kommt noch die daraus resultierende Familienzusammenführung. Und das alles zu einer Zeit, in der es fast keine erschwinglichen Wohnungen mehr gibt und sich unsere Wirtschaft im Abschwung befindet. [2]

Leider spielen nicht alle Medien die drei Affen, die nichts sehen, nichts hören und nichts sagen. Es bleibt das Verdienst der Rheinischen Post, hierüber aufgeklärt zu haben.

Damit der deutsche Michel weiterschlafen kann, bitte ich darum, diese Information nicht laut weiterzugeben. Es ist doch gerade so schön mit der angeblichen Prophetin Greta und dem blaugefärbten grün-roten Rezo …

 

[1] Junge Freiheit, „Mit Deutschland weiß er nichts anzufangen“, 6. Juni 2018.
[2] Rheinische Post, „Immer noch kommen 500 Flüchtlinge pro Tag nach Deutschland“, 15. Juni 2019.

 

Posted in Kreisverband Rheingau Taunus.