Ex-Verfassungsrichter di Fabio hat recht: Nur noch die AfD steht zu Schwarz-Rot-Gold

Ex-Bundesverfassungsrichter Udo di Fabio hat es auf den Punkt gebracht:

Nur noch die AfD und ihre Unterstützer sowie Kleingartenbesitzer – nicht zu vergessen die Burschenschaften, von denen die Fahne stammt -stehen öffentlich zu den deutschen Farben Schwarz-Rot-Gold.

Damit steht die AfD an der Seite von 85 Prozent der Deutschen. Die Haltungs-Deutschen und Kartellparteien dagegen „tragen blau mit goldenen Sternen.“ [1]

Oder anders ausgedrückt: Das Volk sieht Schwarz-Rot-Gold positiv, die selbst ernannte Elite nicht!

[1] Neue Zürcher Zeitung, „United States of Europe -nur Zukunftsmusik oder schon auf der Tagesordnung“, 29.07.2019. Bild, „Schwarz-Rot-Gold nur für AfD und Kleingärtner?“, 30.07.2019.

Posted in Kreisverband Rheingau Taunus.