Anschläge gegen ehrenamtliche AfD-Mandatsträger im Rheingau-Taunus-Kreis

Anschläge gegen ehrenamtliche AfD-Mandatsträger im Rheingau-Taunus-Kreis

(Pressebericht Schmiereien Aar Bote vom 09.03.2017)

In der Nacht vom 11. auf den 12. Februar 2017 wurden bei einzelnen Mandats- und Amtsträgern der AfD im Kreis Limburg-Weilburg, in Wiesbaden und auch im Rheingau-Taunus-Kreis Anschläge gegen das Eigentum dieser Personen verübt. Betroffen waren der Kreisbeigeordnete Thomas Schnell sowie die Abgeordneten Christian Kessner und Matthias Finck. Die Polizei in Bad Schwalbach nahm diesbezüglich umgehend Ermittlungen auf. Offensichtlich ist die Verbindung in die linksextreme Szene durch Aufsprühen des Kampagnenslogans der sogenannten Antifa: „Make racists afraid again“.

Weitere Anschläge gegen das Eigentum von Mandatsträgern folgten zwischen dem 23. Februar 2017 und dem 01. März 2017. U.a. wurden in Offenbach und in Mertloch (Kreis Mayen-Koblenz) deren Autos zerstört. In Offenbach wurden alle Reifen zerstochen und Fenster entglast, so dass ein Totalschaden entstand. Noch schlimmer traf es den rheinland-pfälzischen AfD-Landtagsfraktionschef Uwe Junge. Bei ihm wurde das Auto mit einem Brandsatz angezündet. Nur durch Glück griff das Feuer nicht auf sein Haus über.

Die AfD-Fraktion im Kreistag stellt daher folgenden Antrag zur Verurteilung dieser Taten:

Der Kreistag möge folgenden Resolutionstext beschließen:

„Der Kreistag des Rheingau-Taunus-Kreises verurteilt die Anschläge vom 11. Februar 2017 gegen das Eigentum von Mandatsträgern des Kreistages und des Kreisausschusses.

Er sieht die Einschüchterungsversuche von Mandatsträgern durch Linksextreme als direkt gegen die demokratischen Grundlagen unseres Staats gerichtet an.  Durch die linksextreme Gewalt werden die Abgeordneten nicht nur in ihrer politischen Arbeit behindert, sondern sie richtet sich auch gegen deren Familien und hinterlässt gewollt Angst und Schrecken.

Physische und psychische Gewalt sind kein Mittel politischer Auseinandersetzung mit demokratischen Parteien.“

Den vollständigen Antrag finden Sie hier:

http://rtk.afd-hessen.org/wp-content/uploads/2016/08/Antrag_3_17_Verurteilung_Antifa.pdf

 

Posted in Kreisverband Rheingau Taunus.